"Wir durften schon viele Projekte eigenständig ausarbeiten"

Erfahrungsbericht aus dem 2. Ausbildungsjahr

von Margarita Enns

"Ich mache eine Ausbildung bei der Volksbank" - bis ich diesen Satz sagen konnte, war es ein aufregender Weg. Angefangen hat meine Reise 2014 mit einer Bewerbung, allerdings nicht für eine Ausbildung, sondern für einen Praktikumsplatz, um den Alltag einer Bankkauffrau besser kennen zu lernen. Schon beim Betreten der Hauptstelle wurde ich super freundlich begrüßt, was mir meine Aufregung ein wenig nahm. Ich durfte meine Bewerbung persönlich abgeben und bekam kurz darauf die Zusage, in den Bankenalltag hinein schauen zu dürfen.

Während meiner Praktikumszeit habe ich nicht nur den Mitarbeitern bei der Arbeit zugeguckt, sondern durfte auch selbstständig Kunden bedienen. Dadurch freute ich mich umso mehr auf eine Ausbildung bei der Volksbank. Aber bis es soweit war, kam erst das Vorstellungsgespräch. Am Tag des Vorstellungsgespräches stellte sich mir eine für uns Mädchen sehr bekannte Frage: "Was ziehe ich an?" Nachdem diese Frage geklärt war, ging es für mich los. Bei dem Vorstellungsgespräch war nicht nur unsere Ausbildungsbeauftragte dabei, sondern auch unsere beiden Vorstände, was die Sache nicht weniger aufregend machte.

Nachdem ich die Zusage für den Ausbildungsplatz bekam, begann für mich der noch aufregendere Teil - der erste Arbeitstag. Bevor es losging, gingen mir viele Sachen durch den Kopf: Wie wird der Tag? Wie reagieren die Kollegen auf mich? Schaffe ich es, die Erwartungen zu erfüllen? Doch nachdem ich den ersten Schritt in die Filiale gesetzt hatte, merkte ich, dass all die Gedanken unbegründet waren. Ich wurde super nett von den Kollegen empfangen und es wurde schnell klar: hier ist es wie in einer kleinen Familie. Außerdem wird sich viel Zeit für die Auszubildenden genommen, so dass man keine Angst zu haben braucht, bei Fragen auf die Kollegen zuzugehen.

In den eineinhalb Jahren meiner Ausbildung durften wir schon viele Projekte eigenständig ausarbeiten, die auch im Bankenalltag umgesetzt wurden. Damit wird uns gezeigt, dass auch unsere Stimme zählt und an uns geglaubt wird. Durch meine Erfahrungen während meiner bisherigen Ausbildungszeit kann ich es jedem empfehlen, sich bei der Volksbank eG Delmenhorst Schierbrok zu bewerben, denn dann seid ihr nicht nur Auszubildende, die alle drei Jahre kommen und gehen, sondern ein Teil des Teams.

Stand: 15.03.2016