"Lockere Atmosphäre und viel Spaß bei der Arbeit"

Erfahrungsbericht aus dem 2. Ausbildungsjahr

von Lars Schütte

Was kommt da nur alles auf mich zu? Ein wenig Angst hab ich schon vor dem was kommt. All die Veränderungen und neuen Dinge, mit denen ich mich jetzt auseinandersetzen muss - hoffentlich bekomme ich das alles hin!

Ja, das waren auch meine Gedanken bevor ich meine Ausbildung hier in der Volksbank begonnen habe. Aber heute kann ich sagen, dass das überhaupt nicht nötig ist! Klar, ein wenig Aufregung gehört dazu und ja, es ist auch alles ziemlich neu, aber hab keine Angst vor der Zukunft! In der Bank deine Ausbildung zu beginnen ist mit das Beste was du machen kannst. Auch ich habe vorher gedacht: Oh man, wie mag das wohl in der Bank abgehen? Alle im Anzug, alle gehen sie zum Lachen in den Keller! Aber nein! Es ist ganz anders gekommen als ich dachte.

Die Atmosphäre, die Leute und die Bank an sich, alles hier ist wirklich locker und man hat großen Spaß in der Ausbildung! Logisch, die Seriosität muss gegeben sein, aber dir wird hier vom allerersten Tag an bewusst gemacht, dass es auf DICH ankommt, auf dich und deine Art wie du dich gibst, wie du dich verhältst und wie dein Charakter ist. Das Persönliche steht hier wirklich im Vordergrund und es wird auf deine individuellen Stärken geachtet! Diese Philosophie spürt man auch wirklich in allem was man hier tut.

Gleich am ersten Tag der Ausbildung, als wir mit unserer Ausbildungsleiterin durch die Filialen gefahren sind, und uns überall vorgestellt haben, hat man diese ganze Denkweise der Volksbank zu spüren bekommen. Wie man von den Mitarbeitern empfangen wurde, was sie direkt alles von ihrem Beruf erzählt haben, fand ich einfach super. Und genau diese tollen Eigenschaften der Bank werden dich die gesamte Ausbildung hindurch begleiten. Mittlerweile bin ich schon eineinhalb Jahre hier in der Bank. Die Hälfte meiner Lehre ist vorbei, die Zufriedenheit nimmt jedoch keineswegs ab, ganz im Gegenteil, man hat das Gefühl, dass sie von Tag zu Tag größer wird!

Ich habe jetzt vor ein paar Wochen meine Zwischenprüfung geschrieben und gerade in solch wichtigen Momenten merkt man einmal mehr, wie sehr hier an einen geglaubt wird. Alle Mitarbeiter mit denen man über die Zwischenprüfung gesprochen hat, haben ein offenes Ohr für mich gehabt, haben mir Tipps gegeben und haben vermittelt, dass sie an mich glauben. Logischerweise gibt es noch viel mehr Beispiele dafür, dass es sich anfühlt, als wäre man in einer großen Familie aufgenommen worden: Die privaten Treffen und Veranstaltungen mit den anderen Azubis, bei denen unsere Ausbildungsleiterin auch oft dabei ist. Die Nähe zum Vorstand, der sich wirklich, gerade hier bei uns in der Bank, wahnsinnig viel Zeit für die Azubis nimmt. Die jährlichen Weihnachtsfeiern bei denen alle Mitarbeiter immer riesig Spaß haben oder auch ganz einfach die Tatsache, dass man hier in der Bank sogar echte Freundschaften knüpfen kann.

All das sind Dinge, die mich persönlich, hier so gerne arbeiten lassen und mich mit Recht sagen lassen, hier fühle ich mich wohl und hier möchte ich bleiben!

Also aus meiner Sicht ist die Ausbildung hier das Beste was mir je passieren konnte und ich kann dir nur ans Herz legen, dich hier bei uns zu bewerben! Hab keine Angst vor der Zukunft! Sei offen für Neues und du wirst sehen, es wird dir wirklich viel Gutes widerfahren.

Stand: 15.03.2016