Stand: 24.04.2020  11:16 Uhr

Liebe Mitglieder und Kunden,

die augenblickliche Ausnahmesituation hat uns alle fest im Griff. Seit dem 23. März wurden mit einer Verfügung des Niedersächsischen Gesundheitsministeriums insbesondere die Regeln für soziale Kontakte weiter verschärft. Wir bitten Sie deshalb, notwendige Beratung und Serviceleistungen telefonisch oder per Mail zu erledigen. Für Angelegenheiten, die nur persönlich geklärt werden können, stehen unsere Beraterinnen und Berater nach Terminabsprache zur Verfügung.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme. Wir möchten damit unseren Beitrag leisten, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unsere Mitglieder und Kunden zu schützen.

Auf dieser Seite finden Sie immer tagesaktuell alle wichtigen Informationen für Sie als Unternehmerin oder Unternehmer. Wir sorgen dafür, dass Sie sehr unkompliziert und auf einen Blick alle für die Finanzen Ihres Unternehmens relevanten Informationen erhalten. Bei allen Fragen sind wir telefonisch von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter 04221 930-444 gerne für Sie da. Ihre Ansprechpartner können Sie auch direkt erreichen. Die Durchwahlen finden Sie weiter unten.

Übrigens: Bei uns sind Ihre Einlagen sicher. Durch die genossenschaftliche Einlagensicherung und den sogenannten Institutsschutz sind alle Guthaben bei uns in unbegrenzter Höhe abgesichert.

Alles Gute für Sie und Ihre Familie

Ihr

Wolfgang Etrich und Martin Versemann

Hier finden Sie unsere Unterstützungsangebote

Allgemeine Empfehlungen für unsere Firmenkunden
  • Prüfen Sie in Abstimmung mit Ihren Steuerberatern die neu geschaffenen Möglichkeiten zur Stundung von Steuerzahlungen sowie zum Kurzarbeitergeld.
  • Sprechen Sie mit Lieferanten und anderen Gläubigern über die Verlängerung von Zahlungszielen.
  • Überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz. Unsere Spezialisten unterstützen Sie dabei gerne.
     

Bitte halten Sie für die Beantragung von Liquiditätshilfen die folgende Unterlagen, bzw. Informationen bereit:

Aktuelle Meldungen

24.04.2020

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise haben sich die Vorsitzenden der Regierungsparteien aus CDU, CSU und SPD auf ein weiteres Hilfspaket mit einem Volumen von mehr als 10 Mrd. € geeinigt, um vor allem Arbeitnehmer sowie Teile der mittelständischen Wirtschaft zu entlasten:

  • Das Kurzarbeitergeld soll künftig auf bis zu 80%, für Eltern auf 87%, erhöht werden. In Abhängigkeit von der Dauer der Krise und eines Mindestausfalls an Arbeitszeit von 50% sollen zukünftig folgende Volumina erstattet werden:

    1.      Ab dem 4. Monat werden 70% (bzw. 77%) des Lohnausfalls erstattet;
    2.      ab dem 7. Monat werden 80% (bzw. 87%) des Lohnausfalls gezahlt.

  • Zur Entlastung der Gastronomiebetriebe wollen Union und SPD den Mehrwertsteuer-Satz für vor Ort verzehrte Speisen und Getränke vom 01. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021 von derzeit 19% auf zukünftig 7% senken.
  • Darüber hinaus sind durch die Koalition auch Steuererleichterungen für kleine und mittlere Unternehmen  vereinbart. So sollen erwartete Verluste in 2020 mit den bereits im Jahr 2019 geleisteten Steuervorauszahlungen (bzw. den dahinter stehenden Gewinnen) verrechnet werden können.
  • Zukünftig soll der Bezugszeitraum für Arbeitslosengeld um drei Monate verlängert werden, sofern der Bezug des ALG zwischen dem 01.05.2020 und dem 31.12.2020 enden sollte.
  • Zur Unterstützung des Homeschooling können bedürftige Schüler zukünftig einen Zuschuss von 150 € zur Anschaffung von mobilen Endgeräten erhalten. Weiterhin soll zur Erstellung professioneller Online-Lehrangebote die Ausstattung der Schulen gefördert werden.
Tilgungsaussetzung

Reduzierung Ihrer laufenden Raten durch Aussetzung der Tilgung für 3 Monate:

Erhöhung des Dispo-Limits

Limiterhöhung bis 28.02.2021 auf vereinfachtem Weg. Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Jahresabschluss oder BWA/SuSa 12/2019,
  • Aufstellung der laufenden nicht gedeckten Kosten und
  • eine aktuelle Vermögensaufstellung.
Förderprogramme der N-BANK inkl. KfW-Soforthilfe

Förderprogramme der N-BANK - Diese Programme beantragen Sie direkt bei der N-Bank:

  • Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen bis 50.000 Euro
  • Zuschuss des Landes für Kleinstunternehmen (Einmalzahlung):

    bis zu 9.000 Euro: bei bis zu fünf Beschäftigten
    bis zu 15.000 Euro: bei bis zu zehn Beschäftigten
    bis zu 20.000 Euro: bei bis zu 30 Beschäftigten
    bis zu 25.000 Euro: bei bis zu 49 Beschäftigten
 
Förderprogramme der BAB – die Förderbank für Bremen und Bremerhaven

Förderprogramme der Bremer Aufbau-Bank - Diese Programme beantragen Sie direkt bei der BAB:

  • Liquiditätshilfe für (Kleinst-) Unternehmen, Freiberufler*innen sowie Künstler*innen in Bremen und Bremerhaven von bis zu 5.000 Euro im vereinfachten Verfahren und bei besonderem Bedarf bis 20.000 Euro
KfW-Corona-Hilfe

Neu: KfW-Schnellkredit für Unternehmen mit 11 bis 249 Beschäftigten mit 100% Haftungsfreistellung

Antragsberechtigt sind nur Unternehmen, die 2019 oder im Durchschnitt der vergangenen drei Jahre einen Gewinn nachweisen können und bis Ende 2019 nicht in wirtschaftlichen Schwierigkeiten waren. Der Förderkredithöchstbetrag ist auf bis zu drei Monatsumsätze des Unternehmens aus dem Jahr 2019 bei gleichzeitiger Deckelung auf maximal 500.000 Euro für Unternehmen mit 11 bis 49 Beschäftigen und maximal 800.000 Euro für Unternehmen mit 50 bis 249 Beschäftigen begrenzt. Um die Kapitaldienstfähigkeit der mittelständischen Betriebe zu erhöhen, wird beim KfW-Sonderprogramm die Gesamtkreditlaufzeit auf bis zu zehn Jahre angehoben und die Möglichkeit eines zusätzlichen zweiten tilgungsfreien Jahres eingeführt.

1. KfW-Unternehmerkredit (047 KMU)

90% Haftungsfreistellung, Höchstbetrag bis zu 25% des Jahresumsatzes oder das doppelte der Lohnkosten 2019 oder aktueller Finanzierungsbedarf für die nächsten 18 Monate. Voraussetzung - gute Bonität zum 31.12.2019


Zinssätze (ohne Stellung von Zusatzsicherheiten) über alle Laufzeiten gleich; Laufzeit/Tilgungsfrei/Zinsbindung: 5/1/5 und 10/2/10


1,0 % bis 1,46 % (Sollzins, ohne weitere Sicherheiten)

2. Für Unternehmen, die weniger als 5 Jahre am Markt sind

ERP Gründerkredit universell (076 KMU), 90% Haftungsfreistellung

Zinssätze (ohne Stellung von Zusatzsicherheiten) über alle Laufzeiten gleich; Laufzeit/Tilgungsfrei/Zinsbindung: 5/1/5 und 10/2/10

1,0 % bis 1,46 % (Sollzins, ohne weitere Sicherheiten)

Sofort-Unternehmerkredit bis 100.000 Euro mit Förderung

Mit dem VR Smart flexibel Förderkredit bieten wir Unternehmern, Selbstständigen und Gewerbetreibenden im Rahmen des "KfW-Sonderprogramm 2020 – etablierte und junge Unternehmen" ab sofort eine schnelle und einfache Kreditlösung bis 100.000 Euro, die sie auch direkt online beantragen und abschließen können.

Kurzarbeitergeld beantragen

Neues Hilfspaket

Das Kurzarbeitergeld soll künftig auf bis zu 80%, für Eltern auf 87%, erhöht werden. In Abhängigkeit von der Dauer der Krise und eines Mindestausfalls an Arbeitszeit von 50% sollen zukünftig folgende Volumina erstattet werden:


1.      Ab dem 4. Monat werden 70% (bzw. 77%) des Lohnausfalls erstattet;
2.      ab dem 7. Monat werden 80% (bzw. 87%) des Lohnausfalls gezahlt.

Kurzarbeitergeld können Sie bei der Bundesagentur für Arbeit hier beantragen.

Steuerstundung beantragen

Sie können eine Steuerstundung beantragen für Einkommensteuer, Körperschaftssteuer und Umsatzsteuer:  BMF-Steuerstundung

Ein formloser Antrag per E-Mail reicht aus. Bitte binden Sie auch Ihren Steuerberater mit ein. Hier finden Sie eine Vorlage des Bayerischen Landesamtes für Steuern: Antrag auf Steuerstundung

Stundung von Sozialabgaben beantragen

Mit diesem Fax-Formular beantragen Sie die Stundung von Sozialabgaben direkt bei Ihrer Krankenkasse.

Ansprechpartner Firmenkundenberatung

Wir sind für Sie da

Margarita Enns
Christoph Hillebrand
Julius Kummer
Marcel Pollmann
Marc Sparkuhl
Nicola Steimke
Hans-Georg von der Decken