Technische Umstellung

Was rund um die technische Umstellung vom 16. bis 19. August 2019 für Sie wichtig ist

Von Freitag, 16. August, 12:00 Uhr, bis Montag, 19. August, 8:00 Uhr, führen wir umfangreiche technische Umstellungen durch. Dabei kommt es zu vorübergehenden Einschränkungen. Bitte beachten Sie die nachfolgenden Fragen und Antworten.

Wichtige Hinweise für das Umstellungswochenende

Wann ist die Bank geöffnet?

Am Freitag, 16. August 2019, sind unsere Geschäftsstellen bis 12:30 Uhr geöffnet. Unser KundenServiceCenter ist an diesem Tag nur bis 12:00 Uhr zu erreichen. Am Montag, 19. August 2019, öffnen wir wie gewohnt und stehen Ihnen ab 8.30 Uhr wieder zur Verfügung.

Wie versorge ich mich in der Zeit mit Bargeld?

In der Zeit von Freitag, 12:00 Uhr, bis Montag, 8:00 Uhr, sind alle Selbstbedienungsgeräte wie auch die (Münz-)Einzahlungsgeräte der Volksbank Delmenhorst Schierbrok außer Betrieb.

Sie können sich in dieser Zeit mit Ihrer girocard kostenfrei an Automaten anderer Volksbanken Raiffeisenbanken mit Bargeld versorgen. Bei anderen Banken können Kosten entstehen, die wir Ihnen selbstverständlich gegen Nachweis erstatten. Beachten Sie bitte, dass es ein automatisches Tageslimit von maximal 500 Euro pro Karte gibt.

Kann ich meinen Einkauf bargeldlos bezahlen?

Grundsätzlich ja: Mit Ihrer girocard können Sie pro Tag bis maximal 500 Euro verfügen – unabhängig davon, ob Sie Bargeld am Automaten holen oder im Geschäft mit Ihrer Karte bezahlen. Beachten Sie aber bitte, dass das Tageslimit von maximal 500 Euro pro Karte nicht überschritten werden kann.

Zusätzlich können Sie natürlich an allen Akzeptanzstellen mit Ihrer Kreditkarte wie gewohnt im Rahmen Ihres Kartenlimits bezahlen (oder mit Ihrer PIN an allen fremden Automaten Bargeld abheben – hierbei fallen zusätzliche Kosten an).

Gibt es Besonderheiten bei Kunden unter 18 Jahren?

Ja. Die girocard von jungen Kunden unter 18 Jahre ist in diesem Zeitraum nicht funktionsfähig. Das heißt, dass weder Bargeldverfügungen am Automaten noch Zahlungen mit der girocard im Geschäft möglich sind.

Funktionieren meine Kreditkarten an diesem Wochenende?

Ja. Ihre Kreditkarten sind von den Umstellungen nicht betroffen. Sie können sie also in gewohnter Art und Weise einsetzen und damit Ihre Einkäufe bezahlen.

Was ändert sich an den SB-Geräten?

Am Montag, 19. August, stehen Ihnen ab 8:00 Uhr unsere SB-Geräte wieder zur Verfügung. Die von Ihnen abgespeicherten Überweisungsvorlagen und angelegten Daueraufträge sind weiterhin vorhanden.

Verändern sich meine Kontoauszüge?

Grundsätzlich nein: Aber alle Kontoinhaber bekommen mit der technischen Umstellung einmalig einen Kontoauszug, der Ihnen kostenlos zugestellt wird. Kunden, die ihre Auszüge regelmäßig per Post zugestellt bekommen, erhalten ab dem 19. August 2019 ihre Auszüge nicht mehr im DIN lang-Format bzw. C6-Format (Format wie beim Kontoauszugsdrucker), sondern im Format DIN A4.

Getätigte Umsätze sind zum Teil erst nach einer gewissen Zeit (bis zu 30 min.) auf dem Papierauszug ersichtlich.

Ist Online-Banking möglich?

Der Zugang zu unserer Online-Filiale, über Banking-Apps oder auch über ein Zahlungsverkehrsprogramm (z. B. ProfiCash, VR-NetworldSoftware, StarMoney oder S-Firm) ist in der Zeit von Freitag, 12:00 Uhr, bis Montag, 8:00 Uhr, nicht möglich. Angelegte Daueraufträge und Terminüberweisungen werden wie gewohnt nach Ablauf des Wochenendes valutarisch korrekt gebucht. Ab Montag, 19. August 2019, finden Sie über die Startseite www.vbdel.de unsere neue Online-Filiale vor.

Ist Handeln mit Online-Brokerage möglich?

Von Freitag, 12:00 Uhr, bis Montag, 8:00 Uhr, ist über unsere Plattform keine Erfassung von Wertpapier-Orders und kein Abruf von Informationen möglich. Ab der Umstellung ist es technisch nicht mehr möglich, sich Kurs-Informationen per SMS zuschicken zu lassen.

Nachfolgend die Änderungen speziell im Online-Banking

Ab dem 19. August 2019 sieht das Online-Banking geringfügig anders aus und beinhaltet folgende Änderungen:

Favoriten/Lesezeichen

Da sich die Internet-Adresse zum Online-Banking ändert, führen gesetzte Favoriten bzw. Lesezeichen nach der technischen Umstellung nicht mehr zum Ziel. Wir empfehlen Ihnen, die Bank-Online-Filiale grundsätzlich über unsere Homepage aufzurufen: www.vbdel.de

Banking-Apps

Die App „Online-Filiale+“ kann nach der technischen Umstellung nicht mehr genutzt werden. Wir empfehlen Ihnen daher, die App „VR-Banking“ zu installieren. Diese können Sie über unsere Homepage oder in Ihrem App-Store herunterladen und ab sofort nutzen. Sie wird Ihnen auch nach der technischen Umstellung ohne Einschränkung zur Verfügung stehen. In Einzelfällen kann es erforderlich sein, die hinterlegte Bankverbindung in der App zu löschen und neu einzurichten, insbesondere wenn Sie sich einen neuen Alias vergeben müssen (siehe Punkt „Alias“).

App VR-SecureSign (Erstellung und Empfang von TANs)

Aus VR-SecureSIGN wird VR-SecureGo: Sofern Sie bereits die App VR-SecureSIGN zur Erstellung und für den Empfang von TANs nutzen, ist nach unserer technischen Umstellung ein Wechsel auf die App VR-SecureGo notwendig. Eine Anleitung, mit der Sie den Wechsel einfach und schnell selbst durchführen können, finden Sie unter: www.vbdel.de/securego

Kwitt

Um auch zukünftig mit dem Smartphone Geld bequem an Freunde senden zu können, müssen Sie sich für die Funktion „Kwitt“ in der VR-Banking-App neu registrieren.

Kreditkarten-Benachrichtungsfunktion

Die Kreditkarten-Benachrichtungsfunktion muss in der VR-Banking-App neu eingerichtet werden.

Online-Banking-Login

Sie entscheiden sich im Regelfall für das Login „Online-Banking & Brokerage“. Hier finden Sie alle gewohnten Funktionen wieder. Nur wenn Sie besondere Aufträge erteilen wollen (z. B. SEPA-Lastschriften einreichen) klicken Sie auf „Login für Lastschriften und Dateiverarbeitung“. Dies betrifft auch den Upload von SEPA-Dateien (XML-Zahlungsverkehrsdateien), sowie das Unterschreiben eines Auftrages mit zwei Unterschriften.

Alias (selbst vergebener Benutzername)

Zur Anmeldung benutzen Sie weiterhin Ihre bisherigen Zugangsdaten, bestehend aus dem von Ihnen selbst vergebenen Benutzernamen (Alias) und Ihrer PIN.

Aus technischen Gründen kann es vorkommen, dass Sie sich einen neuen Alias vergeben müssen. Sollte das der Fall sein, wird Sie ein Assistent durch diese Neuvergabe führen, so dass im Anschluss Ihr neuer, einzigartiger Alias im System verbleibt.

PIN-Eingabe

Wie bisher haben Sie für die richtige Eingabe Ihrer PIN drei Versuche. Beim vierten bis zum achten Versuch können Sie die Eingabe der richtigen PIN mit einer gültigen TAN bestätigen. Sollte ein weiterer Versuch fehlschlagen, werden wir Ihnen automatisch per Post eine neue Start-PIN zusenden. Aus Sicherheitsgründen wird es nicht mehr möglich sein, die PIN durch einen Anruf bei uns oder direkt in Ihrer Filiale zu entsperren.

TAN-Generator

Wenn die TAN-Nutzung durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wurde, ist die Entsperrung beim optischen TAN-Verfahren (mit TAN-Generator) nur noch mit Hilfe der Eingabe des sog. ATC-Zählers möglich. Diesen Vorgang können Sie in der Online-Filiale vornehmen über den Reiter „Banking/Service“ und den Punkt „TAN-Verwaltung“. Unter der Überschrift „TAN-Service“ wählen Sie „Synchronisieren“. Folgen Sie bitte den Anweisungen.

Die manuelle TAN-Erzeugung mit Sm@rtTAN erfolgt nun nach einer anderen Verfahrenslogik: Bitte geben Sie die 1., 2. sowie 17. bis 20. Zahl der Empfänger-IBAN ein.

Mobile TAN

Wenn Sie sich bei der Mobile TAN dreimal vertippt haben, gibt es die Möglichkeit, dass Sie per Post einen neuen Freischalt-Code erhalten oder sich diesen in Ihrer Filiale ausdrucken lassen. Eine telefonische Entsperrung ist nicht mehr möglich.

TAN VR-SecureSIGN (künftig VR-SecureGo)

Der Ablauf ist wie beim Mobile TAN-Verfahren.

Aus „Postkorb“ wird „Postfach“

Der Postkorb heißt jetzt Postfach. Zukünftig werden Sie Ihre Nachrichten und Kontoauszüge hier wiederfinden. Nachrichten im Postfach werden nach zwölf Monaten automatisch ins Postfach-Archiv verschoben. Sie können dieses aber auch jederzeit vorher selbst durchführen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, auf die Postfächer unserer Verbundpartner zuzugreifen.

Außerdem können Sie zukünftig auch Nachrichten zu Konten sehen, zu denen Sie bevollmächtigt sind. Wählen Sie hierzu einfach in der Anwendung den entsprechenden Kunden aus. Dies gilt auch für Gemeinschaftskunden.

Benachrichtigungsdienste

Haben Sie bisher den automatischen Benachrichtigungsservice per E-Mail oder SMS für neue Postfachnachrichten bzw. für Umsätze/Salden genutzt, müssen Sie diesen im Online-Banking unter „Banking/Service“ neu einrichten. Benachrichtigungen zu Wertpapierkursen sind nicht mehr möglich.

Umbuchungen durchführen

Nach der technischen Umstellung finden Sie die Funktion „Umbuchung“ unter dem Punkt „Überweisung“, gekennzeichnet durch den Button „Umbuchungskonto“.

Online-Limite selbst ändern

Ab Oktober können Sie Ihren täglichen Verfügungsrahmen für Online-Überweisungen (Online-Limit) selbst unter „Banking/Service“ ändern.

Zahlungsverkehrsprogramme

Bisher können Sie Ihre Kontoauszüge in einem individuellen Rhythmus abrufen. Nach der Systemumstellung können Sie diese erst am Monatsanfang für den Vormonat abrufen. Melden Sie sich gerne bei uns, wenn Sie einen kürzeren Zeitraum z. B. wöchentlich, wünschen.